Skip links

Woocommerce as an introduction to the eCommerce business

Wer hat es sich nicht schon einmal überlegt in das eCommerce Business einzusteigen um sein stationäres Geschäft zu erweitern oder ein gänzlich neues Geschäftsmodell aufzubauen. In diesem Atemzug wird sich auch meist die Frage gestellt welches System man für den Aufbau eines Online-Shops verwenden soll. In den letzten Jahren sind viele Anbieter wie beispielsweise Magento, Shopify oder auch Shopware immer beliebter geworden um sich einen Onlineshop aufzubauen.

Woocommerce als Markführer
Dennoch hat sich zusammen mit dem CMS-System WordPress eine Lösung als sehr effektiv herauskristallisiert, nämlich Woocommerce. Diese Shoperweiterung ist genau auf das angesprochene CMS zugeschnitten und biete eine Fülle an Funktionen und Möglichkeiten der Erweiterung. Meist sind die Basisversionen der Erweiterungen (Plugins) kostenlos verfügbar. Somit ist es sehr einfach mit diesem System einen Online-Shop in kurzer Zeit zu entwickeln und um einen “schnellen Start” zu ermöglichen.

Was darf eine Onlineshop kosten?
Diese Frage wird uns häufig gestellt und ist sehr schwer zu beantworten. Meist hängt es sehr stark von den Produkten und Funktionen des Onlineshops ab die gewünscht werden. In der Regel sollte man aber mit einer höheren Investitionssumme rechnen als bei einer herkömmlichen Webseite. Auch die Betreuung des Webshops sollte nicht vernachlässigt werden und schlägt mit einem Mehraufwand zu Buche. Dieser Mehraufwand sollte im Laufe der Projektphase berücksichtigt werden sollte.

Für das mobile Zeitalter gerüstet
Ein weiterer Vorteil von Woocommerce in Verbindung mit WordPress ist, dass die Software bereits für den mobilen Einsatz ausgerüstet ist und auch bereits die nötigen “Social Skills” integriert hat um auch in den sozialen Medien wie Facebook oder Instagram eine gute Figur zu machen. Diese Features werden völlig kostenlos von den Software-Herstellern angeboten und sind teil des Basis-Paketes von Woocommerce. Bei anderen Shopsystemen ist diese Technologie noch nicht so ausgereift wie unter dem Marktführer.

Leave a comment